Patenschaft für eine Straßenkatze

Der Tierschutzverein "Bürger gegen Tiermissbrauch" Bad Dürkheim versorgt täglich über 30 heimatlose Katzen mit frischem Wasser und Futter. Auch bei Krankheiten oder Verletzungen werden die Tiere versorgt. Dies ist nicht nur zeit-, sondern auch sehr konstenaufwendig.

Werden sie Pate für eine Katze und unterstützen sie uns, die Versorgung der Dürkheimer Straßenkatzen langfristig zu gewährleisten.

 

 

Patenschaftsantrag
Patenschaftsantrag.pdf
PDF-Dokument [37.8 KB]

Unsere Katzen

Notfall-Patenkatzen

 

Notfall-Katzen suchen Paten

 

Über 30 Katzen wurden zurückgelassen.

 

Vor Jahren schon begannen wir mit der Kontaktaufnahme, kastrierten und stellten sicher, dass die Katzen Futtererhielten. Immer wieder brach der Kontakt ab und wir wurden auch des Hauses verwiesen. Immer wieder kamen deshalb junge Katzen zur Welt. Mangelndes Futter, Inzucht und Krankheiten waren das Ergebnis. Der Besitzer ist weggezogen. Die Katzen blieben zurück.

Wir kastrieren nun weiterhin, lassen die Katzen tierärztlich behandeln und kaufen Futter.

 

Sie können helfen, indem sie Pate für unsere Notfall-Katzen werden. Für z.B. 15,-€ können wir eine Katze einen Monat lang mit Futter versorgen.

Eine Patenschaft hilft ein Katzenleben zu retten.

Paten sind:

R&C Keßler

Gudrun Cörper
Elfie Bogenstätter


Vielen Dank!

Für unsere Notfall-Katzen suchen wir noch weitere Paten.

Sie kennen einen Bauern- oder Reiterhof, der Katzen sucht, die Liebe und Futter brauchen, aber ein selbstbestimmtes Leben führen?
Dann melden Sie sich bei uns.

Flecki

Flecki ist eine sehr scheue Strassenkatze und lebt mit Tiger auf dem gleichen Areal. Sie meidet jeden Kontakt mit Menschen und es fast unmöglich auch nur ein Foto von ihr zu machen. Doch wenn Fütterungszeit ist, hält sie sich immer in der Nähe der Futterstelle auf. Aber stets auf sichere Distanz.

Pate von Flecki ist Herr Maik Steffen

Tiger

Tiger ist eine wildlebende Katze und scheu wie alle Strassenkatzen. Allerdings weiss er, wenn die nette Frau vom Tierschutz kommt und Fressen bringt; dann übermannt ihn doch die Neugierde und er schleicht sich zum Korb und steckt seinen Kopf hinein, um das Futter zu begutachten.

Tiger sucht einen Paten.

 

Noir

Noir ist eine kleine gedrungene schwarze Katze, die sich an unserer Futterstelle eingefunden hat und dort frisst und auch schläft. Tagsüber zieht sie durch ihr Revier. Sie ist eine extrem scheue Katze und meidet direkten Kontakt mit Menschen. Deshalb konnten wir sie bisher auch noch nicht fotografieren.

Patin von Noir ist Frau Silvia Weyrauch

Fritzi
Fritzi hatte einmal einen Besitzer und wollte dort partout nicht mehr bleiben. Sein Besitzer ist inzwischen weggezogen und der achtjährige Fritzi lebt seither bei einem Altenheim und seine Anwesenheit macht dort die Menschen froh. Unser Tierschutzverein kommt für die Futter- und Tierarztkosten auf.

Patin von Fritzi ist Frau Corinna Rousselange - Vielen Dank!